Burgund mit dem Fahrrad

Burgund mit dem Fahrrad

Burgund mit dem Fahrrad

Burgund mit dem Fahrrad

Burgund mit dem Fahrrad. Entdecken Sie die Kanäle, Weinberge und die herrliche Natur der Départements Côte d’Or, Nièvre, Yonne und Saône-et-Loire per Rad.

Am Canal du Nivernais

Canal du Nivernais Rad

Zwischen den Départements Nièvre und Yonne durzieht diese Radroute entlang dem Canal du Nivernais die fruchtbare Landschaft des Bazois und das Gebirgsmassiv des Morvan bevor sie in das Tal der Yonne hinabführt und das schöne Hügelland des Auxerois erreicht. Ein Radwanderweg ganz im Zeichen der Natur und des Lebens rund um den Kanal.

Sehenswertes:

  • -Die Städte Decize, Châtillon-en-Bazois, Saint-Didier, Corbigny und Clamecy
  • -Die Ortschaft Cercy-la-Tour
  • -Voûtes de la Colancelle (3 Kanaltunnel)
  • -Schleusertreppe von Sardy-lès-Epiry
  • -Felsen von Saussois und Surgy
  • -Wanderwege durch geschützte Natur rund um die See Vaux und Baye
  • -Weinberg des Auxerrois

Entlang der Strecke gibt es 10 Fahrradverleihe. Auf Anfrage erhalten Sie hier die französischsprachige Broschüre „À vélo autour du Canal du Nivernais“: doc@nievre-tourisme.com

Von der Saône über den Canal du Centre zur Loire (für Wasserfreunde, ca. 200 km)

Von der Ebene der Saône führt die Fahrt zu den Weinbergen Santenay, bevor sich der Charakter der Landschaft gänzlich ändert. Bald darauf erreichen Sie das Charolais mit seinen tiefgrünen Wiesen und danach in Digoin das Tal der Loire. Endstation der entspannten Tour entlang der Wasserstraßen ist die reizvolle Bäderstadt Bourbon-Lancy.

Sehenswertes:

  • -Die Städte Chagny, Santenay, Montceau-les-Mines, Digoin und Bourbon-Lancy
  • -Weinanbaugebiet Maranges
  • -Kanalmuseum in Ecuisses
  • -Schlösser von Palinges und Couches
  • -Bergbaumuseum in Blanzy

Auf Anfrage erhalten Sie hier die Broschüre „Voies vertes et cyclotourisme en Bourgogne du sud“: info@bourgognedusud.com

Das Departement Allier hat eine durch sein Gebiet führende Nebenstrecke ausgearbeitet, die Digoin mit Gilly-sur-Loire verbindet: www.allier-tourisme.com

Entlang dem Canal de Bourgogne (für Gourmets, Gourmands und Kulturinteressierte, ca. 242 km)

Von Migennes nach Dijon radeln Sie abwechselnd auf Treidelpfaden am Kanal und ruhigen Landstraßen, auf denen sich Mountainbikes und Trekkingräder gleichermaßen wohl fühlen. Vom Tonnerrois über das Auxois bis ins Tal der Ouche erleben Sie die Quintessenz von Burgund als Wechsel von Wein-und Weidelandschaften, Schlössern und Industriedenkmälern, beschaulichen Dörfern und Städten.

Sehenswertes:

  • -Die Städte Migennes, Tonnerre und Montbard
  • -Große Schmiede von Buffon
  • -Kirche von Saint-Thibault
  • -Abtei von Pontigny
  • -Weinberg des Tonnerrois
  • -Schlösser von Bussy-Rabutin, Eguilly und Commarin
  • -Mittelalterliche Stadt Semur-en-Auxois

Infos: Entlang der Strecke stehen Ihnen 18 Fahrradverleihe zu Diensten. Von diesem Radwanderweg zweigen viele Nebenrouten ab. Sie sind in der Broschüre „Mit dem Fahrrad entlang des Burgunderkanals“ auf Anfrage hier erhältlich: documentation@cotedor-tourisme.com

Weinroute (für Liebhaber guter Weine, ca 23 km)

Von Beaune nach Santenay schlängelt sich der Radwanderweg durch Weinlagen und Dörfer, deren Namen Weinkennern auf der Zunge zergehen. Kleine und große Weingüter erwarten Sie zu einer Weinprobe. Eine Tour der Sinnesfreuden durch das Herz Burgunds und die Heimat der Burgunderweine, welche in Kürze auch von Dijon bis Santenay möglich sein wird.

Sehenswertes:

  • -Weinbaugebiet mit dem label „Vignobles et Décourvertes“: Dijon-Côte de Nuits“, „Côte und Hautes-Côtes de Beaune rund um die Weinlage von Corton“ und Côte und Hautes-Côtes de Beaune rund um die Weinlage Montrachet“
  • – Winzerdörfer Pommard, Volnay, Meursault, Puligny-Montrachet und Santenay

Entlang der Strecke stehen Ihnen 4 Fahrradverleihe zur Verfügung. Auf dem Verlängerungsstück dieser Strecke gelangen Sie bis nach Nolay.

Südburgund (für Familien, ca 90 km)

Auf dem Weg von Givry bis vor die Tore von Mâcon verschmelzen die Weinlandschaften der Côte Chalonnaise, mit dem historischen Erbe und sakralen Glanz Burgunds und mit der Poesie des Pays de Lamartine. Jetzt ist die blaue Route von Mâcon bis nach Fleurville befahrbar. Nach seinem Ausbau wird der Radwanderweg am Ufer der Saône entlang bis nach Chalon-sur-Saône führen.

Sehenswertes:

  • -Die Städte Givry, Buxy, Chamay-lès-Mâcon und Mâcon
  • -Winzerdörfer von Prissé und La Roche-Vineuse
  • -Romanische Kirche von Saint-Gengoux-le-National
  • -Tunnel von Bois-Clair
  • -Schlösser von Saint-Point, Pierreclos und Berzé-le-Châtel
  • -Uferlandschaft der Saône
  • -Höhlen von Azé und Blanot
  • -Dörfer von Brancion und Taizé
  • -Weinberge des Mâconnais

Von der Hauptstrecke zweigen ca. 18 Nebenrouten ab. Auf Anfrage erhalten Sie hier die Broschüre „Voies vertes et cyclotourisme em Bourgogne du Sud“ : info@bourgognedusud.com

Für die Sportlichen: Große Morvan-Durquerung

Eine Etappenwanderung für begeisterte Mountainbike-Wanderer mit guter Kondition.

Über mehr als 250 Kilometer von Avallon via Saulieu nach Autun passiert die Route die markantesten Naturschönheiten der Gegend wie die Seen von Crescent, Saint-Agnan und Settons und die Erhebungen Haut-Folin und Mont-Beuvray. Das erste Teilstück zwischen Avallon und Saulieu ist seit dem Sommer 2009 befahrbar. Alle Infos finden Sie hier: www.26×2.fr

Mountainbiking im Morvan

Der Morvan ist ein wahres Paradies für Mountainbiker. Auf Anfänger und Fortgeschrittene warten mehr als 120 Touren mit einer Länge von 4 bis 50 km. Alle Infos finden Sie hier: www.ffc.fr

Mountainbike Morvan

Spezielle Angebote für Familien

Burgund bietet zahlreich Erlebnisangebote für Familien. Diese Angebote verbergen sich hinter den Labels „Aventures mômes“ im Südburgund, „Esprit de Famille“ in der Nièvre, Famil“Yonne“ in der Yonne und „Pour nos p’tits loups“ in der Côte-d’Or“

No comments.